Gemüsegerichte: Dicke Bohnen

Dicke Bohnen

  • Für 4 Personen

Zubereitung

Die ausgehülsten Bohnen werden in wenig kochendes Salzwasser gegeben und rasch völlig weich gekocht. Man schüttet sie in einen Durchschlag und deckt sie zu, damit sie hell bleiben.
Der in Würfel geschnittene Speck wird ausgebraten, das Mehl darin gar geschwitzt und die Mehlschwitze mit dem Gemüsewasser aufgefüllt. Man lässt die Bohnen in der Tunke aufkochen, schmeckt sie mit Salz ab und gibt etwas gehackte Petersilie und Bohnenkraut hinzu.
Dazu schmecken am besten Kartoffeln.

Meine Geschichte

Ex-Bürgermeister Adolf Sauerland

Als ich ein Kind war, lebte meine Oma Juliana bei uns im Haushalt. Sie hat die ganze Familie bis ins hohe Alter (über 90!) bekocht. Das Rezept mit den Speckbohnen stammt von ihr. Ich erinnere mich an eine lustige Geschichte, die mit diesem Rezept zu tun hat. Meine Schwester und ich hatten je einen Dackel, und dann gab es in der Familie noch einen Kater. Oma Juliana war eines Tages gerade dabei, den Speck für die Bohnen zu schneiden, als auf dem Herd etwas überkochte. Sie stand auf und zog den Topf von der Platte. In der Zwischenzeit waren die Tiere aber nicht untätig. Der Kater sprang auf den Tisch, was die Hunde ja nicht konnten, und schubste den Dackeln den ganzen Speck auf den Küchenboden. Als Oma Juliana sich vom Herd umdrehte, sah sie die beiden Dackel genüsslich mampfend in ihren Körbchen liegen … Mit so einer räuberischen Bande ist Duisburgs Oberbürgermeister aufgewachsen!

Mein Wunsch für Duisburg

 

Versandkostenfrei bestellen

Ich wünsche mir, dass unsere Stadt weiterhin so bunt und das Zusammenleben weiterhin so friedlich bleibt. Sehr liegt mir am Herzen, dass Duisburg endlich so wahrgenommen wird, wie es ist: eine Stadt im Aufbruch mit liebenswerten Menschen, für die es sich lohnt, für sie und gemeinsam mit ihnen zu arbeiten.

Zutaten
  • 1–1,5 kg Bohnen
  • Wasser
  • 30 g Speck
  • 30 g Mehl
  • 3/8 l Speckbrühe oder Wasser
  • Salz
  • Petersilie
  • Bohnenkraut