Seelennahrung aus der Dong

Das Märchenfestival in der Alten Mühle in der Dong

von Sonja Raimann
Redakteurin der Niederrhein-Edition

Alljährlich ab Mitte Mai liegt über dem Gelände der „Alten Mühle in der Dong“ in Neukirchen-Vluyn eine von Vorfreude getragene Spannung in der Luft. Die Vorbereitungen für das „Festival der besten deutschsprachigen Märchen- und Geschichtenerzähler“ laufen auf Hochtouren. Die Pressekonferenz hat stattgefunden, Programmhefte, Handzettel und Plakate werden verteilt und auch der Vorverkauf hat begonnen. Spätestens jetzt zählen die Veranstalter und alle Beteiligten die Tage bis zum ersten Juli-Wochenende.

Seit 2005 veranstalten der Neukirchener Erziehungsverein und die Agentur Wirtschafts- und Gesellschaftskommunikation WBP – Bürger + Partner, unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Frau Dr. Ursula von der Leyen, am ersten Juli-Wochenende das Festival, das sie selbst liebevoll „Märchenfestival“ nennen. Die WBP stellt als wirtschaftlicher Träger das Festivalgelände und hat darüber hinaus die Organisation und Koordination sowie die werbe- und gestaltungstechnische Arbeit übernommen. „Kinder sind die Zukunft!“, „Kinder brauchen Förderung!“, diese Aussagen sind hier keine Lippenbekenntnisse, denn die Erlöse des Festivals fließen zu 100 Prozent ausschließlich dem Neukirchener Erziehungsverein, einem der größten Kinderhilfswerke, und dessen sozialen Projekten zur Unterstützung bedürftiger Kinder und Jugendlicher in Deutschland zu.

Herzblut und Leidenschaft ist es, was die Organisatoren jedes Jahr wieder von Neuem antreibt, nur die besten Erzähler auszuwählen und einzuladen, den Park der Alten Mühle in eine wunderbare Oase der Ruhe und Harmonie zu verwandeln und im Vorfeld doch noch den einen oder anderen Sponsoren-Partner für das Festival zu gewinnen – eine Aufgabe, die sich leider nicht immer leicht gestaltet. Und dennoch ist es ihnen in den vergangenen Jahren immer wieder gelungen, mit den vorhandenen Mitteln ein einmaliges Erlebnis für die Besucher zu schaffen, die mittlerweile aus ganz Nordrhein-Westfalen und teilweise auch aus anderen Bundesländern nach Neukirchen-Vluyn an den Niederrhein reisen. Im Gepäck: die ganze Familie. Oma, Opa und auch die jüngsten Familienmitglieder sind an diesem ersten Wochenende im Juli mit von der Partie, und so lauten viele Rückmeldungen der Besucher der vergangenen Jahre: „Wir sind begeistert und kommen im nächsten Jahr bestimmt wieder und bringen dann auch noch unsere Freunde mit!“

Eine Mühle und die 16 Besten

Jedes Jahr treten 16 der besten Märchen- und Geschichtenerzähler zum internationalen Wettstreit an und erzählen aus ihrem reichhaltigen Repertoire wunderschöne Märchen und Geschichten aus der ganzen Welt. In einer grünen Oase inmitten von Schatten spendenden Bäumen scharen sich dann zwei Tage lang an verschiedenen Plätzen kleine und große Zuhörer um die Erzähler und lauschen gebannt den Märchen und Geschichten, Fabeln und Sagen – nicht vorgelesen, sondern lebendig erzählt. Die Atmosphäre und das wunderbare Publikum sind es auch, was die Erzählerinnen und Erzähler aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Benelux-Ländern am meisten an diesem Festival beeindruckt und weshalb sie auch ein weiteres Mal gerne nach Neukirchen-Vluyn kommen.

Das „Festival der besten deutschsprachigen Märchen- und Geschichtenerzähler“ ist mit seiner konsequenten Ausrichtung auf Kinder und Familien tatsächlich einmalig. Hier ist für jeden etwas dabei. Nicht nur die Kleinen, sondern auch die Erwachsenen und vor allem alle gemeinsam können an diesen Tagen völlig frei und unbehelligt abtauchen in die Welt der Märchen, Geschichten und der eigenen Phantasie. Ohne Übertreibung: Dieses Festival ist ein Erlebnis für die ganze Familie!

Versandkostenfrei bestellen

Und die Organisatoren? „Selbstverständlich bedeutet die Organisation eines solchen Festivals unglaublich viel Arbeit, aber die vielen positiven Rückmeldungen, die zufriedenen Gesichter der Besucher und die strahlenden Kinderaugen – das ist schon eine ganz besondere Erfahrung! Wir sind nach jedem Festival unglaublich beseelt und dankbar, so dass wir es gar nicht erwarten können, mit der Planung für das kommende Jahr zu beginnen“, berichtet Carsten Rudius von der WBP – und strahlt.

Weitere Informationen gibt’s im Internet unter www.maerchen-festival.de