Moers: Grafschafter Weinhandlung

Mit manchen Läden ist es wie mit Perlen: Je seltener sie sind, desto mehr muss man sie suchen; und wenn man sie einmal gefunden hat, möchte man sie um keinen Preis mehr gegen etwas anderes eintauschen.

Gastlicher Empfang bei Christopher Niesert

Ein solcher Laden ist die Grafschafter Weinhandlung von Christopher Niesert in der Wörthstraße 4. Von außen so unscheinbar wie die Muschel, die in sich eine Perle birgt. Denn betritt man erst einmal den Laden, fühlt man sich in eine andere Welt versetzt: in eine Welt stilvollen Genusses mit geschmackvollem Ambiente, die Weinflaschen in den Regalen ausgestellt wie Preziosen, die sich selbstbewusst dem Auge des Betrachters darbieten.

Dass hier die Weinkultur nicht so sehr als Konsumkultur sondern als Genusskultur gepflegt wird, bedarf keiner Worte. Und doch muss sich der Konsument nicht hinter dem Genießer verstecken; die Preise verschrecken nicht, sondern ermutigen zu großzügigem Kauf.

Christopher Nieserts eigene Cuvée

Dies gilt insbesondere für die eigene Cuvée, eine Kreation, die Christopher Niesert und zwei andere Weinhändler in der Region zusammen mit dem Pfälzer Weingut Karl Pfaffmann in Walsheim entwickelt haben und exklusiv in ihren Weinhandlungen anbieten. Eine bessere Visitenkarte könnte sich die Grafschafter Weinhandlung nicht ausstellen; denn die Zunge, die diese Cuvée einmal geschmeckt hat, wird mit dem edlen Tropfen auch den Geschmack des Hauses loben.

Weinkäufer lieben die Stille und schätzen es, wenn man Zeit für sie hat. Beides findet man in der Grafschafter Weinhandlung. Denn Christopher  Niesert lässt es sich nicht nehmen, seine Kunden selbst zu beraten, und freut sich, wenn auch sie Zeit mitbringen, Sinn für besondere Weine haben und für Geschichten rund um den Weinbau und die verschiedenen Tropfen empfänglich sind.

Ein stiller Ort für Genießer

Ob Rot- oder Weißwein – in Sortiment der Grafschafter Weinhandlung sind die Weine ausschließlich europäischer Herkunft. Beim Weißwein liegt der Schwerpunkt vor allem im Rheintal und den Nebenströmen sowie in Österreich. Im Rotweinbereich finden seine Kunden Kreszenzen aus Spanien, Italien und Frankreich. „Die Neue-Welt-Weine“, sagt Christopher  Niesert, „sind häufig uniform, kaum verspielt und zeigen weniger Spektrum als preislich vergleichbare Gewächse aus Spanien, Italien oder Frankreich.“
Neben der Bedienung der Privatkunden spielt das Versand- bzw. Präsentgeschäft eine wichtige Rolle. Hier bringt C. Niesert aus seinem früheren Beruf als Spediteur beste Erfahrungen und Referenzen mit.

Weitere Freunde und Förderer in Kamp-Lintfort, Moers, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg finden Sie hier:
(Die blau markierten Themen sind mit der entsprechenden Seite auf dieser Website verlinkt, die übrigen sind in dem nachstehenden Buchauszug einsehbar.)
Achterath’s Restaurant / Atlanta Hotel International „Dampfmühle“ / Dorf-Café und Bäckerei Friesen / Grafschafter Weinhandlung / Gasthof Hufen / Möbelhaus Kleier / Der Grafschafter Lions-Club / Konditorei Münster in Orsoy / REWE-Frischecenter Schroff / Niederrheinische Verkehrsbetriebe NIAG / Sparkasse am Niederrhein / Die Stadtwerke Kamp-Lintfort / Hotelgruppe Van der Valk / Das Gartencenter Schlößer / Die Volksbank Niederrhein eG / Wellings Hotel zur Linde / EDEKA-Frischmarkt Raber & Rheingans / Der Wohnfuchs